Haar-Trends

Neue Flechtfrisuren von Wellaflex-Stylist Sascha Breuer

April 2015

Rapunzel, Rapunzel, flechte dein Haar mal wieder!

Das Frühjahr schlägt endlich voll ein! Aber nicht nur die Outfits werden luftiger und verspielter. Auch die Haar-Trends tragen wieder eine mädchenhafte Note. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und es darf – nein soll! – wieder ordentlich gedreht, gezwirbelt und geflochten werden. Flecht-Frisuren wirken einfach besonders feminin und es gibt eine ganze Bandbreite verschiedener Looks – von romantisch-soft bis zu modern-apart! Wir haben mal unsere beiden Lieblings-Looks ausgeguckt und Stylist Sascha Breuer hat uns erklärt wie es geht!

Hochgesteckter Flechtzopf

Der hochgesteckte Flecht-Zopf ist der Hingucker bei jedem Event – oder auch im Büro!


Einfach zunächst die Haare seitlich scheiteln und die Haare zum rechten Ohr klassisch aber locker flechten. Dazu vorne am Pony drei (1, 2, 3,) nicht zu dünne Haarsträhnen abteilen und mit der vordersten Strähne 1 beginnen:
1. Strähne 1 über Strähne 2 (Deckhaar-Strähne) legen.
2. Strähne 2 dann „fallen lassen“ .
3. Eine neue Deckhaar-Strähne 3 nehmen und über Strähne 1 legen.


Nach und nach dabei weitere Haarsträhnen dazu nehmen, so dass ein französischer Zopf entsteht. Diesen bis zu den Spitzen zu Ende flechten. Das gleiche Verfahren mit der linken Seite wiederholen.


Möchte man zusätzliches Volumen, toupiert man den Hinterkopf etwas an. Nun das gesamte Haar mit dem französischen Zopf nehmen und zusammen flechten. Anschließend das Haar am Hinterkopf eindrehen und zu einer lockeren Schnecke feststecken.


Um dem Look etwas mehr Leichtigkeit zu verleihen, einzelne Strähnen vorsichtig aus der Frisur ziehen. Haarspray auf die Fingerspitzen sprühen und das Haar damit akzentuieren. Um die Frisur zu fixieren, aus etwa 20 cm Abstand alles komplett besprühen. So hält der Look den ganzen Tag!

Fotos: wellaflex

Hochgesteckter Flecht-Zopf
Romantisch verträumt mit MessyPonytail
Tipps von Styling-Experte Sascha Breuer